Torwetten – sind diese Wetttipps sicher?

Viele Sportwetter wüssten gerne das Erfolgsrezept schlechthin, wenn es um die Wettabgabe geht. Dabei muss aber nochmals angemerkt werden, wie wir schon so oft anmerken mussten, dass es niemals eine vollkommen sichere Wette geben kann. Selbst die Torwetten jeglicher Art sind keine sicheren Tipps. Wenn natürlich PSG, Bayern München oder Barcelona sowie Real Madrid gegen Rot Weiß Essen, Rot Weiss Oberhausen, Paderborn oder eine andere Mannschaft antritt, mag es fast „garantiert“ sein, wer beispielsweise unter den Torwetten als erstes trifft, aber das bedeutet niemals, dass Außenseiter nicht treffen könnten. Doch es gibt ja viele variable Torwetten, sodass einige vielleicht etwas sicherer sind, schauen wir mal selbst. Sich aktuell informieren hilft Ihrer Sportwette dessen Wahrscheinlichkeit zu gewinnen: Experten informieren auf dieser Webseite

Torwetten Under/Over sind bei manchen Spielen ideal zu empfehlen

Es gibt verschiedene Wettmöglichkeiten bei den sogenannten Torwetten. Zum einen sind es die Torschützen, auf die Sportwetter tippen können. Wer sich sicher ist, dass zum Beispiel Lionel Messi trifft, der kann die Quote nutzen, die unter Torwetten zu finden ist. Dabei spielt es keine Rolle, wann er im Spiel trifft, sondern muss es nur innerhalb der regulären Spielzeit nur treffen, damit die Wette aufgeht. Doch besonders beliebt sind die Torwetten Under/Over. Hier tippen Sportwetter darauf, wie viele Tore im Spiel geschossen oder nicht geschossen werden. Erwarten Sie ein Spiel mit weniger als 3 Toren? Dann müssen Sie Under 2,5 wählen, wenn Sie mindestens 3 Tore erwarten, müssen Sie Over 2,5 tippen. Dies kann bis zu 6 Tore beim Fußball beinhalten und beim Eishockey geht es sogar bis 7,5. Doch vorsicht, hier entscheidet auch die 91 Minute, wenn auf die reguläre Spielzeit noch 1-2 Minuten Nachspielzeit oben drauf kommen!

Auch Torwetten können Risiken beinhalten!

Auch bei Torwetten gibt es keine Garantie, dass sie richtig ist. Wer schießt das nächste Tor? Eine beliebte Wettart und gerade bei Spielen, wo die Favoriten klar sind. Doch Vorsicht, auch die spanische Fußballiga hat um Sporting Gijon gegen Real Madrid und FC Barcelona bewiesen, das selbst die Außenseiter treffen können. Dies ist nur ein Beispiel von vielen und auf die britische Premier League, Bundesliga, Seria A in Italien & Co ebenso zu werten. Torwetten können großartige Quoten garantieren, aber sind ebenso gefährlich wie jede Wette. Risikien gibt es immer, weil es niemals garantiert werden kann, dass eine Wette richtig ausgeht und viele Faktoren wie Wind & Wetter, verletzte Spieler, Elfmeter, Heimvorteil & Co spielen einfach eine Rolle. Auch bei Torwetten.

Was sind Highroller Sportwetter?

Den meisten Sportwetten mit ein wenig mehr Erfahrung ist aufgefallen, dass in Online-Casinos immer wieder die Rede von Highrollern ist und auch da weiß oftmals niemand genau, worum es geht. Wenn Sie es wissen, sind Sie in der Tat einer der wenigen Menschen, die das Highroller auch im Bezug auf Sportwetten verstehen, aber es ist nicht die Regel. Was jedoch auch nicht schlimm ist, weil man bekanntlich nicht alles wissen kann. Der Begriff Highroller war einst auch nur in Online-Casinos zu finden und hat sich von dort auch auf Sportwetter übertragen. Highroller sind all jene, die mit erheblich höheren Einsätzen zocken oder wetten. Ob es zwangsläufig gut betuchte Kunden sind, das können wir hier natürlich nicht beurteilen. Schnell Einzahlung per Paypal: Wettanbieter bieten Paypal als Zahlungsmittel

Highroller unter den Sportwettern

Nicht nur in online Casinos gibt es die sogenannten Highroller, die mit viel Einsatz spielen, sondern auch unter den Sportwettern. Somit ist das Thema Highroller unter Sportwettern natürlich auch heiß diskutiert. Ab wann man zu einem Highroller gehört? Wenn man 500 Euro locker in einen Wettschein investieren kann, nennen die meisten Sportwettenportale einen bereits Highroller. Vor allem, wenn eine gewisse Regelmäßigkeit vorhanden ist. Das kann natürlich nicht jeder, aber die meisten Highroller gewinnen auch erheblich mehr Geld. Bei Tipico können Sie zum Beispiel einsehen, was Wetter ( ohne Wettnummer & Daten ) für ihren Einsatz in einer Wette bekommen haben. Daran erkennen Sie nicht selten die Highroller unter den Sportwettern.

Wie werde ich ein Highroller bei Sportwetten?

Wenn Sie zu den Highrollern unter den Sportwettern gehören möchten, ist es notwendig, dass Sie regelmäßig hohe Wetteinsätze tätigen. Damit ist wirklich hoch gemeint und alles unter 150 Euro hat hier wenig Sinn. Jeder Sportwettenanbieter sieht das ohnehin anders. Bei einigen reichen 500 Euro für den Wettschein aus, mehrfach natürlich und nicht nur einmalig und andere zählen die Highroller erst ab 1000 Euro aufwärts. Doch bitte bedenken Sie immer, dass ein Risiko besteht, auch hohe Summen sowie kleine Summen zu verlieren. Wer es sich nicht leisten kann, der sollte nicht darauf hinspielen, ein Highroller zu werden.

Highroller bei Sportwetten gibt es nicht? Doch diese gibt es schon, aber sie werden nur intern eher so bezeichnet, weil die Bezeichnung vorwiegend für Online-Casinos geltend ist. Doch es gibt auf jeden Fall genügend Sportwetter, die als Highroller zu werten sind und ob Sie dazu gehören oder nicht liegt letzten Endes an Ihrem Geldbeutel. Was sagt dieser aus? Können Sie es sich leisten, ein Highroller-Sportwetter zu sein?

Was bedeutet die „O“ oder das „X“ bei Sportwetten?

Unerfahrene Sportwetter sind nicht selten irritiert und verwirrt, wenn verschiedene Sportwettenanbieter unterschiedliche Bezeichnungen für einen Wettausgang aufweisen. Gerade bei der „O“ und beim „X“ ist das häufig der Fall, dass hier variable Sportwettenanbieter auch entsprechend eins der beiden Symbole nutzen und das macht Sportwetter sichtlich verrückt, weil sie nicht wissen, ob nun die Wetten ein und dieselben sind und sich nur das Symbol für den Ausgang unterscheidet oder ob es sich um ganz unterschiedliche Wetten handelt. Doch dazu gehen wir hier extra weiter auf das „X“ und „O“ ein, damit Sportwetter in Zukunft genau wissen, dass beide Bezeichnungen ein und dasselbe bedeuten.

Unentschieden bei Wetten tragen die Bezeichnung „X“ und „O“

Viele Wettportale unterscheiden sich nur aufgrund ihrer Bezeichnungen im Unentschieden. Das macht Sportwetter natürlich sichtlich nervös, weil sie es kennen, dass der größte Teil der Sportwettenanbieter ein „X“ für Unentschieden werten, aber was bedeutet bei anderen Wettanbietern im Netz diese „O“. Auch das ist dasselbe, als wenn das X da stünde, weil es sich weiterhin um ein Unentschieden handelt. Somit sind beide Ausgänge dieselben, aber die Bezeichnung bei manch einem Wettanbieter verändert sich. Ein Unentschieden kann bei einigen Wettanbietern daher mit einem „X“ versehen sein und andere haben die „O“ Bezeichnung für ein Unentschieden. Doch es ist beides dasselbe.

Unentschieden, aber zwei unterschiedliche Wettausgangsbezeichnungen

Wir geben zu, dass es ganz schön verwirrend sein kann, wenn bei den einen Wettanbietern das „X“ als Unentschieden steht und andere, eine „O“ dort stehen haben. Doch keine Sorge, es ist beides dasselbe, sodass sich niemand mehr wundern muss. Gerade Sportwetter, die ihre ersten Erfahrungen mit Sportwettenanbietern machen, stellen dies nämlich häufig fest und sind total verwirrt. Das dürfte jetzt sicherlich ein Ende haben, weil wir wirklich bewusst uns entschieden haben, darüber zu informieren, weil immer mehr Sportwetter oder Neulinge uns gefragt haben, was es mit dem X und O auf sich hat.

Wenn Sie jetzt auf einem Wettportal ein „X“ und bei dem anderen Wettportal ein „O“ vorfinden. Dann meinen die Anbieter beide dasselbe, aber haben eine unterschiedliche Bezeichnung für das sogenannte „Unentschieden“ gewählt. Es gibt aus diesem Anlass kein Grund mehr, Fragezeichen über den Kopf stehen zu haben, sondern wissen Sie jetzt Bescheid und können drauf los wetten.

Bei Sportwetten den Heimvorteil einer Mannschaft immer berücksichtigen

Sie sind Sportwetter oder überlegen, ob Sie an Sportwetten teilhaben möchten? Dann müssen wir Ihnen auf jeden Fall einen ganz wichtigen und unserer Meinung nach entscheidenden Tipp mit auf dem Weg geben, damit die Sportwetten auch zum Erfolg führen. Denn zum Beispiel bei Events mit einem großen Fanaufgebot ist es immer wichtig, die Heimmannschaft, selbst wenn diese durch Wettquoten als Außenseiter fungieren, nicht zu unterschätzen. Wieso? Die Fans, das bekannte Stadion und mehr.

Hier ist der sogenannte Heimvorteil und dieser hat für so viele Überraschungen beim Sport gesorgt, dass so manchen Sportwetter am Ende nichts übrig blieb, als die Wette als falsch ausgegangen zu verbuchen. Damit Ihnen so etwas nicht passieren kann, wollen wir Ihnen diesen Tipp mit auf dem Weg in die Sportwettenarena des Internets geben.

Heimvorteile können Wetten maßgeblich entscheiden

Der Heimvorteil einer Mannschaft sollte niemals unterschätzt werden. Mehr Fans bedeutet im Regelfall mehr Stimmung und das spornt viele Underdogs dermaßen von an, dass ein Spielausgang gar nicht so eindeutig sein muss, wie die Quoten es beweisen. Nehmen wir die Saison 2016/2017 im Fußball. Wer hätte angenommen, dass Werder Bremen vom Abstiegskandidat fast noch die Europa League Qualifikation schafft? Genau das zeichnet sich auch durch Fans und den sogenannten Heimvorteil ab, wo die Stimmung explosiv ist, die Spieler anregt und mehr. Deswegen sollten Sportwetter auf alle Fälle bei der Quote immer die Heimmannschaft berücksichtigen, das Stadion, die Fans & Co.

Heimmannschaften sind niemals zu unterschätzen

Heimmannschaften dürfen nicht unterschätzt werden. Viele Sportwetter haben jedoch genau das in der Vergangenheit getan und sich gewundert, dass der Wettverlauf am Ende doch anders ausgegangen ist, als zu erwarten. Aus diesem Anlass war es uns umso wichtiger, dass wir auf diesen sogenannten Heimvorteil an dieser Stelle mal näher eingehen, weil er ist vorhanden und macht vieles nicht gerade einfach, wenn es um die Abgabe von Tipps beim Sportwetten geht.

Heimvorteile sind klare Vorteile, die für Mannschaften von enormer Bedeutung aus Aussagekraft sind, um ein Spiel selbst als Außenseiter oder brutaler Underdog zu drehen. Das sollte jeder Sportwetter immer bei der Wettabgabe berücksichtigen. Dann können böse Überraschungen oder mögliche Verluste eingedämmt werden und das wollen Sie doch auch oder? Wer möchte schon verlieren und daher waren wir der Ansicht, dass wir allen Sportwettern diesen Tipp mit auf dem Weg geben wollten, um beim Fußball als Beispiel oder anderen Events auch die Hintergrundfakten einer Mannschaft zu berücksichtigen. Jetzt dürfen Sie gerne Ihr Glück beim Wetten ausprobieren.